Karriere-News

Die Howoge wird jetzt von einem gemischten Doppel geführt

Thomas Felgenhauer.

Thomas Felgenhauer.

Urheberin: Arlett Mattescheck

Köpfe 07.09.2017

Marcus Hermes dockt nach CG-Intermezzo beim BLB NRW an

Die neue Geschäftsführung des BLB NRW: Marcus Hermes und Gabriele Willems.

Die neue Geschäftsführung des BLB NRW: Marcus Hermes und Gabriele Willems.

Quelle: Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW), Urheber: Andreas Köhring

Köpfe 06.09.2017
Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb BLB NRW hat wieder zwei Geschäftsführer: An die Seite von Gabriele Willems, die im Frühjahr 2015 im Zuge der Neuausrichtung des landeseigenen ... 

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb BLB NRW hat wieder zwei Geschäftsführer: An die Seite von Gabriele Willems, die im Frühjahr 2015 im Zuge der Neuausrichtung des landeseigenen Immobiliendienstleisters an die Spitze rückte, gesellt sich nun Marcus Hermes. Dieser füllt die Vakanz, die mit der Freistellung von Dr. Martin Chaumet im Dezember 2016 entstanden war. Als Grund für die Trennung wurden damals "unüberbrückbare Differenzen innerhalb der Geschäftsführung" angegeben. Für die Neuausrichtung und die Umwandlung in eine Anstalt des öffentlichen Rechts sei es unerlässlich, dass die Geschäftsführung als Team funktioniere, hieß es.

Der Neue im Team, Marcus Hermes, seines Zeichens Diplom-Kaufmann aus Köln, gab zuletzt ein kurzes Gastspiel beim Berliner Projektentwickler CG-Gruppe (als Leiter des Geschäftsfelds Vertical Village). Seit Monatsanfang kümmert er sich vorrangig um kaufmännische Themen und die wirtschaftliche Ausrichtung des BLB NRW. Die genaue Aufteilung der Zuständigkeitsbereiche läuft noch. Vor seinem Wechsel zu CG war er rund drei Jahre lang beim österreichischen Baukonzern Porr für die ost- und südosteuropäischen Landesgesellschaften verantwortlich. Davor hatte er insgesamt zehn Jahre als Geschäftsführer bzw. CFO für verschiedene Gesellschaften im Hochtief-Konzern gearbeitet.

Harald Thomeczek

CBRE holt Aida Chouchane ins Digitalteam

Köpfe 05.09.2017
Aida Chouchane soll interne IT-Prozesse bei CBRE in Deutschland verbessern. Dafür hat sie der Immobiliendienstleister von IBM Austria nach Frankfurt geholt. Ihre offizielle Stellenbeschreibung ... 

Aida Chouchane soll interne IT-Prozesse bei CBRE in Deutschland verbessern. Dafür hat sie der Immobiliendienstleister von IBM Austria nach Frankfurt geholt. Ihre offizielle Stellenbeschreibung lautet: deutschlandweite Steuerung und Umsetzung der globalen Standards und Strategien von CBRE aus dem Bereich Digital & Technology. Dies umfasse u.a. die Beratung der unternehmensinternen Fachbereiche zur Optimierung von Anwendungen und Datensystemen sowie die regelmäßige Identifizierung, Bewertung und Minimierung von entsprechenden Risiken, heißt es.

Chouchane und Dr. Thomas Herr, Head of Digital Innovation von CBRE Emea, sollen einander nicht ins Gehege kommen: Letzterer soll vor allem neue Geschäftsmodelle und Technologien identifizieren, mit denen CBRE die eigene Dienstleistungspalette verbreitern kann (und sich nicht um interne Abläufe kümmern). Die 46-jährige Chouchane war bei IBM Austria seit dem Jahr 2003 beschäftigt, zunächst als Senior-Beraterin und später als Senior Managing Consultant im Bereich Business Transformation and Operations. Bei ihrem neuen Arbeitgeber firmiert sie als Head of Product Delivery im Digital-&-Technology-Team.

Harald Thomeczek