Karriere News

Reiner Seelheim führt Pecura Anleger- und Treuhandservice

Köpfe07.02.2017
Ex-Nordcapital- und Blue-Capital-Chef Reiner Seelheim und Frauke Schünemann sind in die Geschäftsführung der neu gegründeten Pecura Anleger- und Treuhandservice berufen worden. Unter dem ... 

Ex-Nordcapital- und Blue-Capital-Chef Reiner Seelheim und Frauke Schünemann sind in die Geschäftsführung der neu gegründeten Pecura Anleger- und Treuhandservice berufen worden. Unter dem Pecura-Dach führt der Investment- und Asset-Manager Ernst-Russ-Gruppe seine Aktivitäten in der Treunhandverwaltung zusammen. Pecura verwaltet derzeit für zwölf interne und externe Treuhandgesellschaften mehr als 200.000 Fondsanteile von über 150.000 Anlegern geschlossener Fonds und alternativer Investmentfonds.

Die Ernst-Russ-Gruppe ist im vergangenen Jahr durch den Zusammenschluss von HCI Capital, König & Cie. und der Reederei Ernst Russ entstanden. Als Asset-Manager verwaltet sie auch Immobilien, im Investmentmanagement liegt der Schwerpunkt auf Schiffen. Die Immobilienbestände von HCI und König & Cie. managt die 2016 gegründete Assetando.

In der Pecura sind auch die Treuhandgesellschaften Hanseatischer Treuhandverbund und Rheinischer Treuhandservice aufgegangen, die im Zuge der Unternehmenskäufe von König & Cie. und WestFonds miterworben wurden. Sitz von Pecura ist Bremen, die Gesellschaft hat aber in der Anlegerkommunikation auch Mitarbeiter in Hamburg.

Harald Thomeczek

Deutsche Eigenheim: Schwatlo setzt sich operativen Hut auf

Köpfe07.02.2017
Dr. Winfried Schwatlo ist vom Aufsichtsrat der CD Deutsche Eigenheim (früher: Design Bau) in den Vorstand des Wohnimmobilienentwicklers gewechselt. Er sitzt dort nun neben Vorstandssprecher ... 

Dr. Winfried Schwatlo ist vom Aufsichtsrat der CD Deutsche Eigenheim (früher: Design Bau) in den Vorstand des Wohnimmobilienentwicklers gewechselt. Er sitzt dort nun neben Vorstandssprecher Michael Stüber und Samira Akhlaghi. Zugleich hat Schwatlo die Geschäftsführung der Berliner Wohnbau, eines Joint Ventures der CD Deutsche Eigenheim und des Bremer Wohnbauträgers Interhomes, von Akhlaghi übernommen. Letztere soll, wie in Unternehmenskreisen gemunkelt wird, in absehbarer Zeit auch aus dem Vorstand der Deutschen Eigenheim ausscheiden.

Schwatlo trägt als Geschäftsführer der Berliner Wohnbau nun die Hauptverantwortung für die Projektentwicklung Mein Falkenberg im gleichnamigen Ortsteil des Berliner Bezirks Lichtenberg. Dort sollen auf einem rund 130.000 qm großen Areal mehr als 1.000 Reihenhäuser und Geschosswohnungen entstehen. Schwatlo solle das Großprojekt "in die nächste Phase der Marktreife führen", wird Aufsichtsratschef Oliver Krautscheid in einer Mitteilung zitiert. Auch die Vermarktung der Projektentwicklung könnte an einem entscheidenden Punkt angekommen sein: Dem Vernehmen nach zeigen zwei kommunale Berliner Wohnungsgesellschaften Interesse am Erwerb der Projektentwicklung.

Sobald er das Falkenberg-Projekt ins Rollen gebracht hat, soll Schwatlo wieder in den Aufsichtsrat zurückkehren und sowohl den CD-Vorstand als auch die Geschäftsführung der Projektgesellschaft verlassen. Vorübergehend wird er in dem Kontrollgremium von Stefan ten Doornkaat, Sprecher der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK), ersetzt.

Harald Thomeczek