Karriere-News

Markus Beumer wechselt in den Vorstand der HypoVereinsbank

Köpfe11.09.2018

Anni Hönicke verlässt die DekaBank

Anni Hönicke.

Anni Hönicke.

Köpfe10.09.2018
Nach fast zwölfjähriger Tätigkeit wird Anni Hönicke ihr Amt als Leiterin des Bereichs Immobilienfinanzierung bei der DekaBank Ende März 2019 niederlegen und den Konzern verlassen. Das ... 

Nach fast zwölfjähriger Tätigkeit wird Anni Hönicke ihr Amt als Leiterin des Bereichs Immobilienfinanzierung bei der DekaBank Ende März 2019 niederlegen und den Konzern verlassen. Das bestätigte die 57-Jährige auf Nachfrage der Immobilien Zeitung.

Hönicke stieß am 1. Juli 2007 - kurze Zeit vor dem Ausbruch der Finanzkrise - zur DekaBank. Zuvor arbeitete sie bei der Eurohypo bzw. für eines ihrer Vorgängerinstitute, die Rheinhyp. Bei beiden Banken war sie dafür verantwortlich, das Auslandsgeschäft aufzubauen. Mit der gleichen Aufgabe wurde sie bei der DekaBank betraut. Unter ihrer Leitung wurden Vertriebsbüros in Paris, London, Mailand, Tokio und New York eröffnet, wobei das Büro in Tokio im vergangenen Jahr wieder geschlossen wurde. Das Kreditbuch wuchs unter ihrer Ägide kräftig von rund 4 Mrd. auf 9 Mrd. Euro (Stand 30. Juni 2018), die Anzahl der Mitarbeiter stieg von 24 auf nunmehr 50.

Den Schritt zum Arbeitgeberwechsel habe sie sich gut überlegt. "Ich hatte eine spannende Aufgabe bei der DekaBank, mit vielen Freiheiten und Möglichkeiten, die ich genutzt habe. Jetzt ist es an der Zeit, eine neue Herausforderung zu suchen", sagt Hönicke. Wie diese genau aussehen wird, darüber habe sie noch nicht entschieden. Auch ein Sprung auf die Kundenseite käme in Betracht. Nur einen kompletten Branchenwechsel schließt sie zum jetzigen Zeitpunkt bereits aus: "Meine Immobilienexpertise will ich in meinen neuen Job auf jeden Fall einbringen."

Nicolas Katzung

Corestate präsentiert drei neue Köpfe

Köpfe06.09.2018
Corestate Capital vermeldet drei personelle Neuzugänge. Erstens sitzt Dirk Lembke seit August in der Geschäftsführung der Serviced-Apartments-Tochter Upartments Real Estate. Lembke war in der ... 

Corestate Capital vermeldet drei personelle Neuzugänge. Erstens sitzt Dirk Lembke seit August in der Geschäftsführung der Serviced-Apartments-Tochter Upartments Real Estate. Lembke war in der Vergangenheit neun Jahre bei Atos Asset Management für den Bereich Investment und Controlling zuständig. Bei Upartments kümmert er sich um die Vertriebslinie Youniq. Die Geschäftsführung teilt er sich mit Oliver Kasties, der Anfang 2018 an Bord gegangen ist. Von Bord gegangen sind dagegen die beiden bisherigen Upartments-Geschäftsführer Heiko Henneberg und Alexander Kersting: Sie wechselten zum 1. September zur neuen Capital-Bay-Tochter CB Micro Living.

Am gleichen Tag - zumindest auf dem Papier - bei Corestate angefangen hat Dr. Ralf Klann. Als Managing Director leitet Klann zusammen mit Dr. Michel Hermes und Tobias Gollnest den Commercial-Bereich von Corestate. Außerdem teilt er sich mit Hermes den Job des Heads of Asset Management Commercial. Klann bringt eine knapp dreijährige Vergangenheit als Managing Director bei Apleona (früher: Bilfinger Real Estate) mit. Ebenfalls zum 1. September in neuer Rolle zu sehen ist Kathrin Aigner. Jetzt bei Corestate als Chief Compliance Officer für die gesamte Gruppe unterwegs, war sie vorher Immobilienrechtlerin bei der Kanzlei Hogan Lovells zu bewundern.

Harald Thomeczek

Terragon verstärkt seine Führungsebene

Köpfe06.09.2018
Der auf Senioren- und Pflegeimmobilien spezialisierte Projektentwickler Terragon aus Berlin hat sein Management- und Researchteam erweitert bzw. neu besetzt. Zu den frischen Gesichtern zählen ... 

Der auf Senioren- und Pflegeimmobilien spezialisierte Projektentwickler Terragon aus Berlin hat sein Management- und Researchteam erweitert bzw. neu besetzt. Zu den frischen Gesichtern zählen Michael Lorz, Benjamin Röhrborn, Dr. Walter Zorn und Sebastian Künzl.

Michael Lorz sitzt seit kurzem in der Reihe der Geschäftsführer der Terragon Wohnbau. Dort trifft er auf Jens-Uwe Kulka, gemeinsam sind die beiden für die Realisierung von Wohnbauprojekten zuständig. Lorz war zuvor technischer Leiter der Baywobau Baubetreuung und Geschäftsbereichsleiter der Kaufland Stiftung in Heilbronn.

Einen neuen Namen gibt es auch in der Geschäftsführerriege von Terragon Project: Benjamin Röhrborn. Zum 1. Juli 2018 hatte Jonas Rabe den Posten geräumt. Röhrborn kümmert sich zusammen mit Martin Linz um die operative Geschäftsführung des Projektmanagementunternehmens. Auf das Kaufmännische hat weiterin Jörg Gunne, CFO der Terragon AG, ein Auge. Röhrborn war zuvor u.a. Geschäftsführer der WI-ImmoGroup und in leitender Funktion für formart aktiv.

Darüber hinaus sind Dr. Walter Zorn als Head of Research der Terragon AG und Sebastian Künzl als Head of Acquisition von Terragon Project neu im Unternehmen. Zorn hat zuvor u.a. als Associate Director Research bei Colliers International Berlin und als Researcher bei Aengevelt Immobilien Erfahrungen gesammelt. Künzl gehörte einst der Belegschaft der DZ Bank und der WGZ Bank an. In dieser Zeit beschäftigte er sich mit der Entwicklung und Erschließung von Bauland sowie der Immobilienfinanzierung.

Anke Pipke