Karriere News

Mieterbund NRW wählt Vorstand

Hans-Jochem Witzke.

Hans-Jochem Witzke.

Bild: Mieterbund Düsseldorf

Köpfe21.09.2015
Die Delegiertenversammlung des Deutschen Mieterbunds Nordrhein-Westfalen hat ihren neuen Vorstand gewählt. Der neue Vorsitzende ist Hans-Jochem Witzke, seit acht Jahren Vorsitzender des ... 

Die Delegiertenversammlung des Deutschen Mieterbunds Nordrhein-Westfalen hat ihren neuen Vorstand gewählt. Der neue Vorsitzende ist Hans-Jochem Witzke, seit acht Jahren Vorsitzender des Mietervereins Düsseldorf und Mitglied des Landesvorstands des DMB Deutschen Mieterbund NRW. Zudem gehörte er fünfzehn Jahre lang dem Stadtrat der Landeshauptstadt Düsseldorf an. Er führte in dieser Zeit die Ratsfraktion der SPD als stellvertretender Fraktionsvorsitzender und war wohnungspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion. An der Spitze des Mieterbunds NRW trat er die Nachfolge von Felix von Grünberg an, der sich nicht mehr zur Wahl gestellt hatte.

Dem neuen Vorstand gehören darüber hinaus Jürgen Becher, Kerstin Hein, Robert Punge und Ernst Georg Tiefenbacher (stellvertretende Vorsitzende), Hans-Jürgen Oldiges (Kassierer), Richard Schmidt (stellvertretender Kassierer), Heike Keilhofer (Schriftführerin), Joachim Knollmann (stellvertretender Schriftführer), Anke Eymann-Kapser, Siw Mammitzsch, Sabine Mosler-Kühr, Jutta Pollmann und Andreas Rimkus (MdB) an.

Sonja Smalian

BLP verstärkt sich mit sechs Immobilienrechtlern

Köpfe18.09.2015
Die internationale Anwaltskanzlei Berwin Leighton Paisner (BLP) verstärkt sich mit sechs Immobilienrechtlern. Zum 1. Oktober wechseln Dr. Norbert Impelmann und Dr. Albrecht von Breitenbuch ... 

Die internationale Anwaltskanzlei Berwin Leighton Paisner (BLP) verstärkt sich mit sechs Immobilienrechtlern. Zum 1. Oktober wechseln Dr. Norbert Impelmann und Dr. Albrecht von Breitenbuch zusammen mit ihrem Team zu BLP nach Berlin. I

Impelmann leitete bislang die deutsche Immobilienrechtspraxis von Orrick, Herrington & Sutcliffe. Er beriet u.a. institutionelle Investoren, Immobilieneigentümer, Family-Offices und Finanzinstitutionen in allen Phasen eines Immobilieninvestments. Seit 1998 ist er auch als Notar in Berlin zugelassen.

Auch Dr. Albrecht von Breitenbuch verstärkt als Partner das Berliner Büro von BLP. Er ist mit seiner eigenständigen Praxis auf Immobilientransaktionen, Joint Ventures, Investmentbeteiligungen und Umstrukturierungen in immobilienbezogenen Sachverhalten spezialisiert.

Vervollständigt wird das Team durch Senior Associate Dr. Katharina von Rosenstiel, Managing Associate Dr. Ruben Pisal sowie den Associates Henning Bigalke und Maxim Gnatjuk. In der jüngeren Vergangenheit hatte die Immobilienrechtler u.a. InfraRed Capital Partners und Art-Invest Real Estate Management bei der Veräußerung des KölnTurms an den kanadischen Investor Dream Global Reit beraten.

Sonja Smalian

Silke Andresen-Kienz folgt auf Herbert Hirschler bei berlinovo

Köpfe18.09.2015
Silke Andresen-Kienz (57) ist zur kaufmännischen Geschäftsführerin von berlinovo bestellt worden. Sie tritt ihre neue Position zum 1. Dezember dieses Jahres bei der Beteiligungsgesellschaft des ... 

Silke Andresen-Kienz (57) ist zur kaufmännischen Geschäftsführerin von berlinovo bestellt worden. Sie tritt ihre neue Position zum 1. Dezember dieses Jahres bei der Beteiligungsgesellschaft des Landes Berlin an. Sie kommt von der Domäne Dahlem, wo sie zuletzt als kaufmännische Direktorin und Stiftungsvorstand tätig war. Davor arbeitete sie als Interimsmanagerin und selbstständige Managementberaterin. In den Jahren von 2006 bis 2011 hatte sie verschiedene Geschäftsführungs-, Aufsichtsrats- und Vorstandspositionen bei mehreren Privatbanken im Auftrag der Investorengruppe Ocwen Financial Corporation inne.

Bei berlinovo tritt Andresen-Kienz die Nachfolge von Dr. Herbert Hirschler an. Hirschler übernahm im April dieses Jahres die Führung des kaufmännischen Geschäftsbereichs interimsweise. Für den Übergang bleibt er noch bis zum 31. Januar 2016 weiter Geschäftsführer.

Künftig wird Andresen-Kienz die Gesellschaft dann gemeinsam mit Roland J. Stauber (53) führen. Der Sprecher der Geschäftsführung verantwortet seit September 2011 den Immobilien- und Fondsbereich von berlinovo. Sein Geschäftsführervertrag war im vergangenen Jahr bis Ende August 2019 verlängert worden.

Sonja Smalian

Schumacher hört bei der Aareal Bank auf

Wolf Schumacher bei der Präsentation der Jahreszahlen 2014.

Wolf Schumacher bei der Präsentation der Jahreszahlen 2014.

Bild: Aareal Bank

Köpfe17.09.2015
Wolf Schumacher (57) räumt nach zehn Jahren Amtszeit den Chefsessel bei der Aareal Bank. "Im gegenseitigen Einvernehmen" scheidet Schumacher mit sofortiger Wirkung aus dem Vorstand der ... 

Wolf Schumacher (57) räumt nach zehn Jahren Amtszeit den Chefsessel bei der Aareal Bank. "Im gegenseitigen Einvernehmen" scheidet Schumacher mit sofortiger Wirkung aus dem Vorstand der Bank aus, teilte das Unternehmen am Donnerstagnachmittag mit. Als sein Nachfolger ernannte der Aufsichtsrat seinen Stellvertreter und Finanzvorstand Hermann J. Merkens (49).

Man sei davon überzeugt, dass die Bank unter der Führung von Merkens die Erfolgsgeschichte der vergangenen Jahre auch in Zukunft fortschreiben werde, lässt sich die Aufsichtsratsvorsitzende Marija Korsch in einer Pressemitteilung zitieren. Merkens ist seit dem Jahr 2001 Mitglied des Aareal-Bank-Vorstands. Zunächst übt er die Funktion des Vorstandsvorsitzenden und des Finanzvorstands in Personalunion aus. Über eine Erweiterung des Vorstands bzw. Umbesetzung sei noch nicht entschieden worden, heißt es.

Im April 2005 übernahm Schumacher den Vorstandsvorsitz der Aareal Bank und führte das Unternehmen rasch aus der Verlustzone. Das blieb auch während der 2008 einsetzenden und mehr oder weniger bis heute anhaltenden Finanz- und Staatsverschuldungskrise so. Für Aufmerksamkeit sorgte Schumacher durch zwei Übernahmen in den vergangenen zwei Jahren: Ende 2013 übernahm seine Bank den kleineren Konkurrenten Corealcredit, gut ein Jahr später folgte der Kauf der Westdeutschen ImmobilienBank. Bei beiden Deals kassierte die Aareal Bank einen Sofortgewinn von jeweils rund 150 Mio. Euro.

Zuletzt wurde Schumacher als möglicher Nachfolger von Jürgen Fitschen als Präsident des Bundesverbands deutscher Banken (BdB) in Verbindung gebracht. Vor einigen Wochen sagte Schumacher zu den Gerüchten, dass ihn die Rolle des Vorstandsvorsitzenden bei der Aareal Bank ausfülle. Spekulationen um einen Zusammenhang mit der Vakanz beim BdB-Präsidium werden nun aber nicht aufkommen: Gestern gab der BdB bekannt, dass Hans-Walter Peters, Sprecher und persönlich haftender Gesellschafter der Hamburger Privatbank Berenberg, zum Nachfolger von Fitschen gewählt werden soll.

Nicolas Katzung