Karriere News

Anne Katrin Bohle soll Nachfolgerin von Gunther Adler werden

Die neue Staatssekretärin fürs Wohnen: Anne Katrin Bohle

Die neue Staatssekretärin fürs Wohnen: Anne Katrin Bohle

Quelle: Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen

Köpfe15.03.2019
Anne Katrin Bohle, derzeit Abteilungsleiterin im Bauministerium von Nordrhein-Westfalen, soll die Nachfolgerin von Baustaatssekretär Gunther Adler im Bundesinnen- und -bauministerium von ... 

Anne Katrin Bohle, derzeit Abteilungsleiterin im Bauministerium von Nordrhein-Westfalen, soll die Nachfolgerin von Baustaatssekretär Gunther Adler im Bundesinnen- und -bauministerium von Horst Seehofer (CSU) werden. Die 57-Jährige ist die erste Frau in Seehofers Staatssekretärsriege.

Laut einer Pressemitteilung aus dem Ministerium Seehofers soll Bohle die Zuständigkeit für die Bereiche Stadtentwicklung, Wohnen und Bauwesen übernehmen, die bisher von Gunther Adler betreut wurden. Adler wechselt, wie berichtet, als Geschäftsführer Personal zur neuen Autobahn GmbH des Bundes.

Horst Seehofer sagt: "Anne Katrin Bohle ist eine ausgewiesene Kennerin ihres Fachs. Ich bin überzeugt, dass wir mit ihr die vielfältigen Maßnahmen zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum erfolgreich fortsetzen können. Gleichzeitig möchte ich Gunther Adler für seine hervorragenden Leistungen als Baustaatssekretär und die stets vertrauensvolle Zusammenarbeit danken."

Bohle ist derzeit in NRW für Stadtentwicklung zuständig

Bohle leitet derzeit die Abteilung für Stadtentwicklung und Denkmalpflege im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen. Die zuständige Landesministerin ist Ina Scharrenbach (CDU). Das Bundeskabinett muss noch über die Personalie entscheiden.

Jutta Ochs

Researcher Günter Vornholz verlässt die Deutsche Hypo

Günter Vornholz.

Günter Vornholz.

Quelle: EBZ Business School

Köpfe13.03.2019
Der langjährige Researcher der Deutschen Hypo, Günter Vornholz, verlässt die Bank. Einen Nachfolger wird es nicht geben. ... 

Der langjährige Researcher der Deutschen Hypo, Günter Vornholz, verlässt die Bank. Einen Nachfolger wird es nicht geben.

Harald Thomeczek

Susanne Klaußner und GRR gehen getrennte Wege

Susanne Klaußner.

Susanne Klaußner.

Quelle: GRR Group

Köpfe12.03.2019
Susanne Klaußner, das Gesicht des Supermarktinvestors GRR aus Nürnberg, hat dem Unternehmen aus freien Stücken den Rücken gekehrt. Sie wolle sich "neuen beruflichen Herausforderungen stellen", ... 

Susanne Klaußner, das Gesicht des Supermarktinvestors GRR aus Nürnberg, hat dem Unternehmen aus freien Stücken den Rücken gekehrt. Sie wolle sich "neuen beruflichen Herausforderungen stellen", teilt ihr bisheriger Arbeitgeber trocken mit.

Klaußners Rolle im Vorstand der GRR Group spielt jetzt Andreas Freier, der vor zwei Jahren vom Hamburger Emissionshaus Nordcapital zu GRR wechselte und seither den An- und Verkauf leitet. Vor einem halben Jahr wurde Freier zudem in die Geschäftsführung der Gesellschaft GRR Real Estate Management (GRR REM) berufen, die für alle operativen Funktionen der GRR Group verantwortlich ist. Nun übernimmt Freier zum 15. März 2019 von Klaußner im Vorstand der GRR Group die Ressorts Asset-, Property-, Transaction- und Project-Management. Zweiter im Bunde ist CFO Martin Führlein, der dem Vorstand der GRR Group unverändert angehört.

Klaußner führte die GRR Group dreizehn Jahre

Klaußner war seit der Gründung der GRR Group im Jahr 2006 Geschäftsführerin. Ab 2010 war sie auch Vorsitzende der Geschäftsführung der heutigen GRR REM. Anno 2012 wurde sie Vorstandsmitglied und stellvertretende Vorsitzende der Holding GRR AG. Den Vorstandsvorsitz der Holding übernahm sie 2014.

Die GRR Group kümmert sich zurzeit mit 50 Mitarbeitern für institutionelle Investoren um rund 400 Einzelhandelsimmobilien mit einem Schwerpunkt auf Nahversorgung. Die Gebäude sind zusammen rund 720.000 qm groß und laut GRR ca. 1,4 Mrd. Euro wert.

Harald Thomeczek