Karriere-News

Überraschender Wechsel an der Spitze von YIT Germany

Köpfe18.02.2011
Steffen Pfund, der nach der Übernahme des von ihm bis dahin geführten Wettbewerbers Caverion im Sommer 2010 zum Sprecher der Geschäftsführung von YIT Germany berufen wurde, tritt zum 1. März ... 

Steffen Pfund, der nach der Übernahme des von ihm bis dahin geführten Wettbewerbers Caverion im Sommer 2010 zum Sprecher der Geschäftsführung von YIT Germany berufen wurde, tritt zum 1. März zurück und wird einen Monat später das Unternehmen "aus persönlichen Gründen", wie es auf der Homepage des Gebäudetechnikanbieters heißt, verlassen. Mit Pfund geht, sofort und "auf eigenen Wunsch", Geschäftsleitungsmitglied Rolf Merz, der als Vorgänger von Pfund für rund ein Jahr (2009/2010) als YIT-Germany-Chef agieren durfte.

Pfund hatte als Caverion-Chef und -Gesellschafter ein Geschäftsvolumen mitgebracht, das den hiesigen YIT-Umsatz mehr als verdoppelte. Auf der Expo Real betonten Pfund und Zentraleuropa-Chef Karl-Walter Schuster im IZ-Gespräch immer wieder, wie gut "die Chemie" zwischen beiden stimme. Das war gestern. An die Spitze rückt zum 1. März nun Ralf Lutz (47), bislang für das Auslandsgeschäft zuständig. Mit ihm wechselt Klaus Hermsdorf als COO in die Geschäftsführung. Finanzchef bleibt Albert Vonnahme. Gleichzeitig wird die Regionalstruktur der deutschen YIT-Gesellschaft neu geordnet. Statt fünf wird es vier Regionen (Nord-West, Süd-West, Ost, Süd) geben.

Albert Engelhardt