Karriere-News

Architrave: Co-Gründer Benjamin Staude ist raus

Martin Rothenberger.

Martin Rothenberger.

Quelle: Architrave

Köpfe 04.12.2019
Architrave, ein Anbieter von digitalem Datenmanagement aus Berlin, gibt sich einen neuen Chief Technology Officer (CTO). Für Dr. Benjamin Staude, der die Firma 2012 zusammen mit Maurice Grassau ... 

Architrave, ein Anbieter von digitalem Datenmanagement aus Berlin, gibt sich einen neuen Chief Technology Officer (CTO). Für Dr. Benjamin Staude, der die Firma 2012 zusammen mit Maurice Grassau gegründet hatte, hat Architrave Martin Rothenberger (38) verpflichtet. Staude kehre in die Wissenschaft zurück, teilt das Unternehmen mit. Der Staude-Nachfolger betätigte sich zuletzt, von Oktober 2016 bis Juni 2019, als CTO bei dem von ihm mitgegründeten Berliner Startup eifas, das sich mit Plattformlösungen für die Buchhaltung beschäftigt, und zusätzlich als freiberuflicher Ausbilder für Software-Entwickler bei der Unternehmensberatung Accenture.

CEO Grassau freut sich, dass Rothenberger auf den Expansionszug von Architrave aufgesprungen ist und "die Leitung und Restrukturierung unseres stark wachsenden Engineering-Teams übernommen hat". Der Staude-Ersatz soll insbesondere neue Mitarbeiter gewinnen, die Architrave-Datenroboterlösung Delphi weiterentwickeln und allgemeine Schnittstellenlösungen, z.B. mit gängigen ERP-Systemen (ERP gleich Enterprise Resource Planning) oder externen Dokumentenmanagementsystemen, sicherstellen. Architrave beschäftigt aktuell 110 Menschen an drei Standorten.

Harald Thomeczek

Ralph Andermann betritt die Chefetage von SoReal Invest

Köpfe 03.12.2019
Der Projektentwickler Soravia setzt Ralph Andermann in die Geschäftsführung seiner deutschen, im Frühjahr 2019 gegründeten Tochter SoReal Invest in München. In sein Aufgabengebiet fallen die ... 

Der Projektentwickler Soravia setzt Ralph Andermann in die Geschäftsführung seiner deutschen, im Frühjahr 2019 gegründeten Tochter SoReal Invest in München. In sein Aufgabengebiet fallen die Unternehmensbereiche Investoren und nachhaltige Investments.

Zuletzt war der heute 54-Jährige von 2016 bis Mitte 2018 Geschäftsführer im Hause DIC Asset und leitete als solcher das operative Fondsgeschäft. Weitere Erfahrungen sammelte er zuvor bei der BayernLB-Tochter Real I.S., bei der er fünf Jahre lang das Fondsmanagement führte, und bei Invesco Real Estate, wo er 2006 einen der ersten paneuropäischen Hotelfonds strukturierte.

In der Geschäftsführung trifft Andermann auf den Gesellschafter Josef Brandhuber, seines Zeichens ehemaliger Vorstand von Real I.S., der sich als COO um den Objektankauf, das Portfolio-, das Assetmanagement und die Investorenbetreuung kümmert. Den Posten des CFO hat Peter Steurer inne, der indes den Großteil seiner Arbeitszeit in seine Funktion als Geschäftsführer und CFO der Soravia Equity, dem zweiten Gesellschafter der SoReal Invest, steckt. SoReal Invest investiert, basierend auf Fonds, in Immobilien aus den Assetklassen Büro, Wohnen und vor allem Hotel im In- und Ausland.

Anke Pipke

JLL benennt Nachfolger von Snehotta und Vespermann

Dunkle Wolken ziehen über Frankfurt. Dort befindet sich die JLL-Zentrale, in der sich derzeit das Personalkarussell des Immobilienberaters besonders rasant dreht.

Dunkle Wolken ziehen über Frankfurt. Dort befindet sich die JLL-Zentrale, in der sich derzeit das Personalkarussell des Immobilienberaters besonders rasant dreht.

Quelle: imago images, Urheber: Jürgen Ritter

Köpfe 29.11.2019
JLL wird dieser Tage nicht müde, personelle Neubesetzungen zu vermelden. Am heutigen Freitag bestätigen die Immobilienberater die Wechsel auf den Posten des Team Leader Industrial Agency ... 

JLL wird dieser Tage nicht müde, personelle Neubesetzungen zu vermelden. Am heutigen Freitag bestätigen die Immobilienberater die Wechsel auf den Posten des Team Leader Industrial Agency und der Niederlassungsleitung am Standort Frankfurt, der deutschen JLL-Zentrale. Die Löcher in der Personaldecke versucht JLL, mit Eigengewächsen zu stopfen. Der übliche Effekt bleibt nicht aus: Die Vakanzen werden damit in der Hierarchie nach unten verlagert.

Einen anstehenden Wechsel auf dem Posten des Team Leader Industrial Agency in Frankfurt hatte die Immobilien Zeitung bereits am gestrigen Donnerstag in Aussicht gestellt, nun liefert JLL den Namen des künftigen Teamleiters: Auf Marc Snehotta folgt zum 1. Dezember 2019 Roman Zurek (35). Snehotta werde JLL nach Unternehmensangaben "Ende dieses Jahres einvernehmlich" verlassen.

Zurek ist ein Eigengewächs aus dem JLL-Hause und seit Mai 2017 in der Vermietung von Lager- und Logistikflächen beschäftigt, zuletzt als Director Industrial Agency in Frankfurt. Zuvor hat sich der gelernte Immobilienkaufmann fünf Jahre bei CBRE getummelt, nachdem er ein Jahr für Jolas Consult tätig war.

Auch die Position der Frankfurter Niederlassungsleitung wird nach dem von der IZ bereits gemutmaßten Weggang von Axel Vespermann neu besetzt: Markus Kullmann (36), seit zwölf Jahren bei JLL, wird zum 1. Januar 2020 diese Aufgaben übernehmen. Für seine aktuelle Tätigkeit als Senior Team Leader im Segment Office Leasing Frankfurt ist noch keine Nachbesetzung gefunden. Die Niederlassung umfasst mehr als 300 Mitarbeiter und fungiert zudem als deutsche JLL-Zentrale. Vespermann verlasse sie laut JLL "auf eigenen Wunsch".

Anke Pipke