Karriere-News

Howoge: Ulrich Schiller folgt auf Stefanie Frensch

Köpfe 25.01.2019
Der Nachfolger für Howoge-Geschäftsführerin Stefanie Frensch steht fest: Er heißt Ulrich Schiller, ist 42 Jahre alt und fängt spätestens zum 1. April 2019 bei der kommunalen Berliner ... 

Der Nachfolger für Howoge-Geschäftsführerin Stefanie Frensch steht fest: Er heißt Ulrich Schiller, ist 42 Jahre alt und fängt spätestens zum 1. April 2019 bei der kommunalen Berliner Wohnungsgesellschaft an. Frenschs für denselben Tag geplanten Abgang hatte das landeseigene Unternehmen schon vor fast einem Jahr kommuniziert. Sie wird dann fast acht Jahre für die Howoge gearbeitet haben.

Schiller wird im neuen, rein männlichen Führungsduo mit dem kaufmännischen Geschäftsführer Thomas Felgenhauer die Bereiche strategisches und operatives Bestandsmanagement, Neubau, technisches Management, Schulbau und Unternehmenskommunikation/Marketing übernehmen - und sich um die Töchter Howoge Wärme und Kramer+Kramer Bau- und Projektmanagement kümmern. Der Bauingenieur kommt von Vonovia, wo er seit Anfang 2016 als Geschäftsführer für rund 70.000 Wohnungen in Norddeutschland zuständig war. Insgesamt hält er seinem bisherigen Arbeitgeber schon seit 2005 die Treue: Für den Vonovia-Vorläufer Deutsche Annington war Schiller schon als Geschäftsführer, Bereichs- und Regionalleiter bei Tochtergesellschaften tätig.

Harald Thomeczek

Sönke Ezell führt Transaktionsmanagementteam von Savills IM

Köpfe 25.01.2019
Die vor etwa einem Jahr eingesetzte Deutschlandchefin von Savills Investment Management (Savills IM), Carolina von Groddeck, hat die Strukturen im Unternehmen etwas angepasst und u.a. die Stelle ... 

Die vor etwa einem Jahr eingesetzte Deutschlandchefin von Savills Investment Management (Savills IM), Carolina von Groddeck, hat die Strukturen im Unternehmen etwas angepasst und u.a. die Stelle des Head of Transaction Management Germany geschaffen. Erster Posteninhaber ist nun Sönke Ezell. Der 36-Jährige gehörte 13 Jahre lang zum Inventar von Corpus Sireo bzw. Swiss Life. Zuletzt war er dort als Head of Investment Management für Portfolio- und Club-Deals verantwortlich. Gerade dieses Knowhow will Savills IM jetzt für sich nutzen. „Vor allem sein großer Erfahrungsschatz hinsichtlich internationaler Club-Deals ist ein großer Gewinn für den bei Savills IM stark wachsenden Geschäftsbereich“, sagt von Groddeck.

Anke Pipke

Becken bekommt den ersten CFO seiner Geschichte

Köpfe 23.01.2019
Der Hamburger Projektentwickler Becken gibt sich den ersten CFO seiner über 40-jährigen Firmengeschichte. Neu ist auch der Geschäftsbereich Bürovermietung/Wohnungsvertrieb. ... 

Der Hamburger Projektentwickler Becken gibt sich den ersten CFO seiner über 40-jährigen Firmengeschichte. Neu ist auch der Geschäftsbereich Bürovermietung/Wohnungsvertrieb.

Der Hamburger Projektentwickler Becken gibt sich den ersten CFO seiner über 40-jährigen Firmengeschichte. Erster Geschäftsführer Finanzen der Becken Holding wird Hauke Rahner. Der 39-Jährige ist kein Unbekannter: Er war schon seit 2017 bei der Unternehmensgruppe für Finanzierung zuständig, allerdings auf der Position eines Prokuristen. Vorherige Stationen waren die Commerzbank (seit 2015), wo Rahner als stellvertretender Standortleiter des Hamburger "Kompetenzzentrums Immobilienfirmenkunden" wirkte, und die HSH Nordbank. Für die Nordlichter erfüllte Rahner verschiedene Funktionen im Risikomanagement und Vertrieb des Immobilienkundenbereichs. Gelernt hat er Bankkaufmann, studiert BWL (Diplom-Kaufmann), und auch den Titel Immobilienökonom (Irebs/Universität Regensburg) trägt Rahner.

Neu ist bei Becken auch der Geschäftsbereich Bürovermietung (Bestand/Projektentwicklung/Privatbestand Familie Becken) und Wohnungsvertrieb (Verkauf und Vermietung von Eigentumswohnungen). Der Projektentwickler hat dafür eine eigene Gesellschaft namens Becken Estates gegründet. Erstmals stehen damit, so heißt es, die Vertriebs- und Akquisitionsleistungen auch Kunden außerhalb der Gruppe offen.

Geführt wird Becken Estates von Olaf Drossert (40), der vorher eine andere Konzerntochter - Becken Asset Management (AM) - leitete. Drossert ist seit 2012 im Unternehmen. Seine Rolle bei der AM-Gesellschaft bekleidet nun Dr. Michael Becken, der auch Geschäftsführer von Becken Invest ist. Jens Hogekamp, zweiter Geschäftsführer der Becken AM, bleibt an Ort und Stelle.

Harald Thomeczek

C&W holt drei Münchner JLL-Investmentmakler

Köpfe 23.01.2019

Cheftrio bei International Campus wieder komplett

Cornelia Kausch.

Cornelia Kausch.

Urheber: Cornelia Kausch

Köpfe 22.01.2019
Das Führungsteam der International Campus Group besteht jetzt wieder aus einem Trio. Cornelia Kausch wird zum 1. Februar als COO einsteigen. CEO Rainer Nonnengässer, selbst erst seit ... 

Das Führungsteam der International Campus Group besteht jetzt wieder aus einem Trio. Cornelia Kausch wird zum 1. Februar als COO einsteigen. CEO Rainer Nonnengässer, selbst erst seit Jahresbeginn dabei, und CFO Patrick Hanisch heißen sie auf der Chefetage willkommen. Kausch füllt damit den Posten von Karsten Dill aus, der nach nur fünfmonatiger Präsenz Ende 2017 die Gruppe schon wieder verlassen hatte.

Kausch ist Diplom-Hotelier (EHL Lausanne) und führt ein eigenes Beratungshaus namens CK Hospitality Advisors. In den vergangenen Jahren war sie in leitenden und beratenden Funktionen u.a. für Dorint Hotels Berlin/Brandenburg, das Corinthia Hotel in Budapest und Hotelimmobilieneigentümer Pandox AB tätig. "Weltweite Trends wie Mobilität und Individualisierung sowie der Bedarf nach neuen Communities treiben die Entwicklungen in der Hospitality-Branche natürlich auch in Europa dynamisch voran", sagt sie. "Diese Trends werden wir bei International Campus in effiziente Prozesse und zeitgemäße Produkte umsetzen."

Anke Pipke