Karriere News

Maklerhaus Kunz-Schulze holt Azubi in Gesellschafterkreis

Die Reihe der Gesellschafter wächst um den ersten Azubi, den das Karlsruher Maklerhaus Kunz-Schulze Immobilien selbst ausgebildet hat (v.l.): Thomas Kunz, Roland Schulze, Marco Ziegler, Jan Kampmann.

Die Reihe der Gesellschafter wächst um den ersten Azubi, den das Karlsruher Maklerhaus Kunz-Schulze Immobilien selbst ausgebildet hat (v.l.): Thomas Kunz, Roland Schulze, Marco Ziegler, Jan Kampmann.

Quelle: Kunz-Schulze Immobilien, Urheber: die FotoFabrik - Daniel Kuntze

Köpfe25.01.2018
Der Karlsruher Immobilienmakler Kunz-Schulze erweitert den Gesellschafterkreis: Neuer Teilhaber ist seit dem 1. Januar 2018 Jan Kampmann. Der 26-Jährige hat vor kurzem erst seine ... 

Der Karlsruher Immobilienmakler Kunz-Schulze erweitert den Gesellschafterkreis: Neuer Teilhaber ist seit dem 1. Januar 2018 Jan Kampmann. Der 26-Jährige hat vor kurzem erst seine Ausbildung zum Immobilienkaufmann bei dem Maklerunternehmen beendet.

Kampmann ist der vierte Gesellschafter neben den beiden Gründern Thomas Kunz und Roland Schulze sowie Marco Ziegler, der direkt nach der Ausbildung im Jahr 2009 zu Kunz-Schulze kam. Kampmann ist also der erste inhäusig ausgebildete Mitarbeiter, dem diese Ehre zuteil wird.

Die nächste Gesellschafterin steht schon in den Startlöchern: Karina Ilaew (28). Die junge Frau entdeckte nach einem abgebrochenen Studium (Wirtschaftsrecht) bei Kunz-Schulze ihre Leidenschaft für die Immobilienmakelei. Im Jahr 2019 soll sie Kampmann in den Kreis der Teilhaber folgen. Letzterer soll sich nach seinem Aufstieg noch stärker des Vertriebs von Einzelhandels-, Gastronomie- sowie Lager- und Logistikflächen annehmen und außerdem in Personalfragen des Unternehmens erster Ansprechpartner sein. Um das nötige Kleingeld für den Erwerb von Anteilen an der Firma aufzubringen, parken die Azubis während ihrer Lehre einen Teil jeder Provision.

Harald Thomeczek

Becken holt Patrizia-Fondsmanager Kai Stolzenberg

Kai Stolzenberg.

Kai Stolzenberg.

Quelle: Becken Invest GmbH

Köpfe23.01.2018
Die Hamburger Becken-Gruppe hat für ihr im Herbst 2017 gestartetes Fondsgeschäft für Institutionelle eine eigene Gesellschaft gegründet. Diese hört auf den Namen Becken Invest und wird von ... 

Die Hamburger Becken-Gruppe hat für ihr im Herbst 2017 gestartetes Fondsgeschäft für Institutionelle eine eigene Gesellschaft gegründet. Diese hört auf den Namen Becken Invest und wird von Dr. Michael Becken (37), dem Schwiegersohn von Gründer Dieter Becken, und dem Fondsmanager Kai Stolzenberg (39) geführt. In der ersten Jahreshälfte 2018 werden außerdem noch drei weitere Mitarbeiter für das Investment- und Fondsmanagement dazustoßen. In der Aufbauphase sollen ferner Leute aus dem Hause Becken dem neuen Geschäftsbereich unter die Arme greifen.

Co-Geschäftsführer Stolzenberg bringt zehn Jahre Erfahrung im Immobilienfondsgeschäft mit: Er war rund fünfeinhalb Jahre lang Senior-Fondsmanager bei der Patrizia GewerbeInvest KVG und gut zweieinhalb Jahre Fondsmanager bei HGA Capital Grundbesitz und Anlage, einer Tochter der ehemaligen HSH Real Estate. Michael Becken hängt sein Amt als Geschäftsführer der Becken Holding im Zuge der Berufung in die Geschäftsführung der Investment- und Fondsgesellschaft bis auf Weiteres an den Nagel. Die geplanten Immobilienfonds für institutionelle Investoren sollen sowohl Becken-eigene Projektentwicklungen wie auch Bestandsimmobilien kaufen können. Vor einigen Monaten wurde bereits ein Spezialfonds für Bürogebäude mit der KVG Hansainvest aufgesetzt.

Harald Thomeczek

Flowfact-Gründer Kappert und Grosenick gehen von Bord

Klaus Kappert.

Klaus Kappert.

Köpfe23.01.2018
Klaus Kappert und Lars Grosenick, die beiden Gründer des Kölner Softwarehauses Flowfact, das ImmobilienScout24 gehört, ziehen sich komplett aus dem Unternehmen zurück. Bei Kappert hat der ... 

Klaus Kappert und Lars Grosenick, die beiden Gründer des Kölner Softwarehauses Flowfact, das ImmobilienScout24 gehört, ziehen sich komplett aus dem Unternehmen zurück. Bei Kappert hat der Rückzug gesundheitliche Gründe. Grosenick will laut einer Unternehmenssprecherin u.a. eigene Immobilienprojekte vorantreiben, sich auf seine Beteiligungen an Proptechs konzentrieren - und mehr von seinem Leben haben. Die Geschäftsführung von Flowfact reduziert sich mit dem Abschied der alten Garde auf zwei Köpfe, nämlich diejenigen von Sven Feuerschütte (bisher COO) und Daniel Kim (bis dato Chief Technology Officer). Wie die bisherigen Aufgaben von Grosenick verteilt werden, muss noch geklärt werden. In jedem Fall soll es bei zwei Geschäftsführern bleiben.

Kim ist seit Anfang 2017 bei Flowfact, Feuerschütte gehört der Geschäftsleitung von ImmoScout24 an und ist seit 2016 zusätzlich Geschäftsführer von Flowfact. Grosenick und Kappert hatten Flowfact 1985 gegründet. Ende 2014 verkauften sie ihr Unternehmen an das Vermarktungsportal. Flowfact beschäftigt mehr als 100 Leute. Kappert feiert morgen seinen 49. Geburtstag, Grosenick ist 54 Jahre alt.

Harald Thomeczek

Ellwanger & Geiger verkauft Immobilientöchter ans Management

Köpfe23.01.2018
Das Stuttgarter Bankhaus Ellwanger & Geiger trennt sich per Management-Buy-out von seinen Immobilientöchtern. So haben Mario Caroli, persönlich haftender Gesellschafter von Ellwanger & ... 

Das Stuttgarter Bankhaus Ellwanger & Geiger trennt sich per Management-Buy-out von seinen Immobilientöchtern. So haben Mario Caroli, persönlich haftender Gesellschafter von Ellwanger & Geiger und Geschäftsführer von Ellwanger & Geiger Real Estate, und sein Co-Geschäftsführer Björn Holzwarth die Geschäftsanteile an dem Gewerbeimmobilienmakler sowie an Ellwanger & Geiger Private Immobilien übernommen. Last but not least gehört jetzt auch die E&G Funds & Asset Management, in der das Immobilienfondsgeschäft beheimatet ist, den beiden bisherigen Geschäftsführern Caroli und Ralf Schlautmann.

Der Verkauf aller drei Immobilientöchter ging zum Jahresende 2017 über die Bühne. Die beiden Unternehmen, die bisher den vollständigen Namen der Mutter in ihrem eigenen Namen trugen, heißen nun E&G Real Estate bzw. E&G Private Immobilien. Caroli und Holzwarth behalten bei E&G Real Estate den Hut im operativen Geschäft auf. Holzwarth ist nun zusätzlich auch Geschäftsführer von E&G Private Immobilien, gemeinsam mit der bisherigen Geschäftsführerin Kerstin Schmid. Volker Gerstenmaier, ebenso wie Caroli persönlich haftender Gesellschafter des Bankhauses, ist hingegen mit der Loslösung des Immobiliengeschäfts aus der Privatbank aus der Geschäftsführung des Wohnimmobilienmaklers ausgeschieden.

Die Palette der Dienstleistungen von E&G Real Estate reicht auch künftig von Gewerbe- und Wohninvestments bis zur Vermietung von u.a. Büro-, Einzelhandels- und Logistikflächen. Von der Gesellschafter- und Managementidentität beider Gesellschaften erhoffen sich die neuen Eigentümer vor allem Synergien in der Assetklasse Wohninvestment: "Hier können wir künftig den Globalverkauf, den Vermietungsservice sowie den Einzelvertrieb der Eigentumswohnungen aus einer Hand anbieten", heißt es in einem Kundenanschreiben. Caroli und Holzwarth sind zu je 50% an den beiden Unternehmen beteiligt.

Ellwanger & Geiger sieht gebundenes Eigenkapital wieder freigesetzt

Das Bankhaus will das bisher in den Tochtergesellschaften gebundene Eigenkapital ins Geschäft mit reichen Privatleuten fließen lassen. "Die umfangreiche Regulierung durch die Bankenaufsicht hat auch in unseren
Immobiliengesellschaften erhebliche Ressourcen gebunden. Diese werden nun in weiteres Wachstum investiert", kündigt Caroli an. Die E&G Funds & Asset Management besitzt mit ihrer Tochter AIF Kapitalverwaltungs-AG seit Oktober 2017 eine Zulassung als regulierter Investmentmanager für Immobilien, Immobilienbeteiligungen und -kredite. Das
Eigenkapital der Gesellschaft wurde entsprechend erhöht.

Harald Thomeczek