Karriere-News

Gefragte Arbeitgeber: 8. PATRIZIA

Sabine Schillinger-Köhne, Head of HR Germany.

Sabine Schillinger-Köhne, Head of HR Germany.

Quelle: Patrizia AG

Karriere 23.07.2020
JLL, CBRE, Beos und Co. sind unter den Studierenden immobilienwirtschaftlicher Fachrichtungen keine Unbekannten. Solche Stationen einmal im Lebenslauf stehen zu haben, ist das Ziel vieler junger ... 

JLL, CBRE, Beos und Co. sind unter den Studierenden immobilienwirtschaftlicher Fachrichtungen keine Unbekannten. Solche Stationen einmal im Lebenslauf stehen zu haben, ist das Ziel vieler junger Männer und Frauen. Bevor sie Kontakt zu den Großen der Branche aufnehmen, kennen sie schon deren Geschäftsfelder, erahnen die Unternehmenskultur und recherchieren zu Benefits. Doch was keiner vorher wissen kann: Wie reagieren die Unternehmen auf eine solche Ausnahmesituation wie die Corona-Pandemie? Wie gehen die Chefs in diesen Monaten mit den jungen Mitarbeitern um und was ist da noch zu erwarten? Keiner der Personalchefs kann vorhersagen, was die Zukunft bringt. Was sie jedoch voneinander unterscheidet, ist ihr Handeln für den Moment.

Patrizia beschäftigt seine mehr als 800 Mitarbeiter (in Vollzeit) vor allem damit, für seine weltweit verteilten Kunden Investmentmöglichkeiten in den europäischen Immobilienmärkten zu finden, umzusetzen und zu managen. Dabei reicht die Bandbreite der Assetklassen von Wohnen über Büro, Einzelhandel, Logistik und Hotel bis zur Pflegeimmobilie. Das Investmenthaus unterhält seinen Stammsitz in Augsburg und 23 weitere Standorte, insgesamt 19 in Europa.

Berufsanfänger, die frisch mit einem Abschluss in der Tasche von der Hochschule kommen, können bei Patrizia entweder im Rahmen eines Direkteinstiegs oder über ein Absolventenprogramm ihre Laufbahn starten. Schulabgänger haben die Möglichkeit, über einen dualen Studiengang in dem Investmenthaus Fuß zu fassen. "Der Masterabschluss ist eine sehr gute Voraussetzung", sagt Sabine Schillinger-Köhne, Head of HR Germany. "Neben Masteranden können sich auch Bachelor-Absolventen bewerben, wenn sie die entsprechende Praxiserfahrung mitbringen."

Die Corona-Krise hat die langfristige Personalpolitik von Patrizia nach eigenen Angaben bislang wenig beeinflusst. "Gegenwärtig suchen wir vor allem Verstärkung für unsere Business Functions im Asset-Management, Portfolio Steering und Transactions", zählt Schillinger-Köhne auf. Von den derzeit 37 ausgeschriebenen Positionen richteten sich 14 an Absolventen und Studenten.

Auf die Zielgruppe der Praktikanten, Werkstudenten und Young Professionals bei Patrizia habe die Corona-Krise laut Schillinger-Köhne bis dato keinen Einfluss gehabt.

Anke Pipke

Gefragte Arbeitgeber: 4. DREES & SOMMER

Sinan Eliguel, Head of Group HR.

Sinan Eliguel, Head of Group HR.

Quelle: Drees & Sommer

Karriere 23.07.2020
JLL, CBRE, Beos und Co. sind unter den Studierenden immobilienwirtschaftlicher Fachrichtungen keine Unbekannten. Solche Stationen einmal im Lebenslauf stehen zu haben, ist das Ziel vieler junger ... 

JLL, CBRE, Beos und Co. sind unter den Studierenden immobilienwirtschaftlicher Fachrichtungen keine Unbekannten. Solche Stationen einmal im Lebenslauf stehen zu haben, ist das Ziel vieler junger Männer und Frauen. Bevor sie Kontakt zu den Großen der Branche aufnehmen, kennen sie schon deren Geschäftsfelder, erahnen die Unternehmenskultur und recherchieren zu Benefits. Doch was keiner vorher wissen kann: Wie reagieren die Unternehmen auf eine solche Ausnahmesituation wie die Corona-Pandemie? Wie gehen die Chefs in diesen Monaten mit den jungen Mitarbeitern um und was ist da noch zu erwarten? Keiner der Personalchefs kann vorhersagen, was die Zukunft bringt. Was sie jedoch voneinander unterscheidet, ist ihr Handeln für den Moment.

Das international tätige Beratungs- und Planungsunternehmen Drees & Sommer (Dreso) mit Hauptsitz in Stuttgart bietet privaten und öffentlichen Bauherren sowie Investoren Lösungen für Bauvorhaben und Gebäude, Immobilienportfolios, Infrastruktur und Stadtentwicklung. Drees & Sommer feiert in diesem Jahr das 50-jährige Bestehen mit 4.000 Mitarbeitern an 46 Standorten.

Grundsätzlich steht dem Nachwuchs neben einem klassischen Direkteinstieg mit einem Training-on-the-Job auch etwa am Standort Hamburg die Teilnahme an einem Traineeprogramm für Postgraduierte offen. Auslandsaufenthalte seien beispielsweise in UK, in den Niederlanden, Russland, China oder Dubai möglich, zählt Sinan Eliguel, Head of Group HR, auf.

Coronabedingt habe Drees & Sommer keine Stellen abgebaut, berichtet Eliguel. Zudem gebe es keine Auswirkungen auf die Übernahme von Auszubildenden. Allerdings sind Neu- und Nachbesetzungen "um einige Monate verschoben worden" (lesen Sie dazu auch "Die Jobs bei Dreso sind erst mal sicher", IZ 17/20).

Vor der Corona-Pandemie stellte Dreso jährlich 350 bis 400 Kollegen ein. "Aufgrund der aktuellen Situation haben wir die Stellenanzeigen derzeit auf 150 offene Positionen reduziert", sagt Eliguel. Davon seien etwa 130 festangestellte Positionen. Besonders gefragt sind Mitarbeiter mit Abschlüssen in Bau- und Wirtschaftsingenieurwesen, Architektur und Versorgungstechnik. "Einstellungen erfolgen momentan eher selektiv, das heißt möglichst nur für Schlüsselpositionen bzw. für Positionen, bei denen wir eine sofortige Auslastung garantieren können", erklärt Eliguel.

Anke Pipke

Gefragte Arbeitgeber: 7. UNION INVESTMENT

Kai Johnson, Leiter Personal Hamburg Union Investment.

Kai Johnson, Leiter Personal Hamburg Union Investment.

Quelle: Union Investment

Karriere 23.07.2020
JLL, CBRE, Beos und Co. sind unter den Studierenden immobilienwirtschaftlicher Fachrichtungen keine Unbekannten. Solche Stationen einmal im Lebenslauf stehen zu haben, ist das Ziel vieler junger ... 

JLL, CBRE, Beos und Co. sind unter den Studierenden immobilienwirtschaftlicher Fachrichtungen keine Unbekannten. Solche Stationen einmal im Lebenslauf stehen zu haben, ist das Ziel vieler junger Männer und Frauen. Bevor sie Kontakt zu den Großen der Branche aufnehmen, kennen sie schon deren Geschäftsfelder, erahnen die Unternehmenskultur und recherchieren zu Benefits. Doch was keiner vorher wissen kann: Wie reagieren die Unternehmen auf eine solche Ausnahmesituation wie die Corona-Pandemie? Wie gehen die Chefs in diesen Monaten mit den jungen Mitarbeitern um und was ist da noch zu erwarten? Keiner der Personalchefs kann vorhersagen, was die Zukunft bringt. Was sie jedoch voneinander unterscheidet, ist ihr Handeln für den Moment.

Union Investment (UI) agiert als Investor und Verkäufer, als Bauherr und Entwickler sowie als Vermieter und Dienstleister auf den gewerblichen Immobilienmärkten. Es hat dabei vor allem Büro-, Hotel-, Einzelhandels- und Logistikobjekte in Europa, Amerika und Asien-Pazifik im Blick. Der Hauptsitz von Union Investment Real Estate ist in Hamburg.

Der akademische Nachwuchs kann bei UI per bereichsübergreifendem Trainee-Programm oder per Direkteinstieg als Junior anfangen. Besonders interessiert sind die Hamburger an Absolventen eines betriebswirtschaftlichen (BWL/VWL) Bachelor- oder Masterstudiums mit Schwerpunkt Immobilien oder (Wirtschafts-)Informatik, gerne auch aus Bauingenieurwesen- und Architekturstudiengängen.

Die Corona-Zeit geht auch an UI nicht ganz spurlos vorbei. Der Konzern habe einige Einstellungen vorerst zurückgestellt, berichtet Personalchef Kai Johnson. "Der Großteil wird aber weiterhin besetzt." Coronabedingte Kündigungen haben nicht ausgesprochen werden müssen.

Praktikanten hat UI nach Absprache teils in die Warteschleife geschickt und ihre Zeit ins Jahr 2021 verlegt, weil der Großteil der Mitarbeiter im Homeoffice war oder ist. Damit wäre eine adäquate Einarbeitung sowie die Teilnahme an Meetings und Geschäftsreisen nicht möglich gewesen, begründet Johnson den Schritt.

Unverändert bleibe trotz Pandemie die Übernahmesituation für Trainees. "Wir werden auch weiterhin unseren Trainees bei entsprechenden Vakanzen im Anschluss an das zwölfmonatige Traineeprogramm Angebote zur Übernahme unterbreiten", sagt Johnson.

Anke Pipke

Gefragte Arbeitgeber: 9. CORPUS SIREO

Iris Schönbeck, Executive Director Human Resources.

Iris Schönbeck, Executive Director Human Resources.

Quelle: Corpus Sireo Real Estate

Karriere 23.07.2020
JLL, CBRE, Beos und Co. sind unter den Studierenden immobilienwirtschaftlicher Fachrichtungen keine Unbekannten. Solche Stationen einmal im Lebenslauf stehen zu haben, ist das Ziel vieler junger ... 

JLL, CBRE, Beos und Co. sind unter den Studierenden immobilienwirtschaftlicher Fachrichtungen keine Unbekannten. Solche Stationen einmal im Lebenslauf stehen zu haben, ist das Ziel vieler junger Männer und Frauen. Bevor sie Kontakt zu den Großen der Branche aufnehmen, kennen sie schon deren Geschäftsfelder, erahnen die Unternehmenskultur und recherchieren zu Benefits. Doch was keiner vorher wissen kann: Wie reagieren die Unternehmen auf eine solche Ausnahmesituation wie die Corona-Pandemie? Wie gehen die Chefs in diesen Monaten mit den jungen Mitarbeitern um und was ist da noch zu erwarten? Keiner der Personalchefs kann vorhersagen, was die Zukunft bringt. Was sie jedoch voneinander unterscheidet, ist ihr Handeln für den Moment.

Corpus Sireo Real Estate ist ein Fonds- und Asset-Manager, Investor und Projektentwickler, der in Deutschland und Europa aktiv ist. Etwa 370 Mitarbeiter sind an neun Standorten in Deutschland beschäftigt. Corpus Sireo gehört wie Beos zum Konzern Swiss Life Asset Managers.

Bereits während des Studiums stehen die Türen von Corpus Sireo für interessierte junge Leute offen. Sie können sich als studentische Aushilfskräfte oder Praktikanten in den Bereichen Asset-Management, Transaction, Projektentwicklung, Fonds- und Portfoliomanagement engagieren. Nach dem Hochschulabschluss können Absolventen an einem 15-monatigen Trainee-Programm teilnehmen. Der Direkteinstieg ist bei Corpus Sireo eher unüblich, offene Junior-Stellen werden bevorzugt intern mit Trainees, Studenten und Auszubildenden besetzt.

In diesem Jahr wurden und werden insgesamt 15 Stellen für den akademischen Nachwuchs (inkl. Praktika und Studentenjobs) im Asset-Management besetzt bzw. angeboten. Acht sind es jeweils im Real Estate Development und bei Shared Services, sechs bei Transactions. Geplant ist zudem die Besetzung von vier Auszubildenden- und drei weiteren Trainee-Plätzen.

Bisher gab es nach Angaben von Corpus Sireo keinen coronabedingten Stellenabbau im Unternehmen. "Unsere Ausbildungs- und Trainee-Programme laufen derzeit noch, daher kann aktuell kein Schluss zu Corona-Auswirkungen gezogen werden", teilt Iris Schönbeck, Executive Director Human Resources mit. Es bleibe Corpus Sireo ein wichtiges Anliegen, die "Nachwuchskräfte auch nach der Ausbildung bzw. dem Traineeprogramm langfristig an das Unternehmen zu binden".

Anke Pipke

Gefragte Arbeitgeber: 10. ECE

Claudia Theisel, Director Human Resources.

Claudia Theisel, Director Human Resources.

Quelle: ECE

Karriere 23.07.2020
JLL, CBRE, Beos und Co. sind unter den Studierenden immobilienwirtschaftlicher Fachrichtungen keine Unbekannten. Solche Stationen einmal im Lebenslauf stehen zu haben, ist das Ziel vieler junger ... 

JLL, CBRE, Beos und Co. sind unter den Studierenden immobilienwirtschaftlicher Fachrichtungen keine Unbekannten. Solche Stationen einmal im Lebenslauf stehen zu haben, ist das Ziel vieler junger Männer und Frauen. Bevor sie Kontakt zu den Großen der Branche aufnehmen, kennen sie schon deren Geschäftsfelder, erahnen die Unternehmenskultur und recherchieren zu Benefits. Doch was keiner vorher wissen kann: Wie reagieren die Unternehmen auf eine solche Ausnahmesituation wie die Corona-Pandemie? Wie gehen die Chefs in diesen Monaten mit den jungen Mitarbeitern um und was ist da noch zu erwarten? Keiner der Personalchefs kann vorhersagen, was die Zukunft bringt. Was sie jedoch voneinander unterscheidet, ist ihr Handeln für den Moment.

Das Hamburger Unternehmen ECE betreibt, vermietet und vermarktet im Geschäftsbereich Marketplaces rund 200 Shoppingcenter in Europa und entwickelt in der Sparte Work & Live Bürogebäude, Hotels, Wohnungen und Logistikzentren.

Wer daran als Nachwuchskraft mitwirken will, kann als Trainee im Leasing- und Centermanagement den Einstieg schaffen. Außerdem besetzt ECE Juniorstellen in den Bereichen Asset-Management, Asset-Controlling sowie in der Projektentwicklung . "Wir bieten in diesem Jahr rund 70 Jobs für Einsteiger als Trainees, duale Studenten, Juniors, Praktikanten und Werkstudenten - in der Zentrale in den Bereichen Centermanagement, Leasing, Finance und IT sowie in den Centern vor Ort", erklärt Claudia Theisel, Director Human Resources. "Viele dieser Stellen konnten wir für dieses Jahr bereits besetzen. Auf die Anzahl der Stellen für Einsteiger hat die Corona-Krise dabei auf das Jahr gesehen keinen Einfluss."

Für Praktikanten, Werkstudenten, Einsteiger auf Probezeit und Young Professionals bei ECE verlief die bisherige Zeit der Corona-Krise beruflich betrachtet ohne große Einschnitte. "Wir haben für keine der genannten Gruppen Verträge gekündigt oder Stellen abgebaut und es gibt keine Auswirkungen von Corona auf die Übernahme von Azubis oder Trainees", erzählt Theisel. Lediglich der Startzeitpunkt ihres Einsatzes sei für einige neue Praktikanten und Werkstudenten nach hinten verschoben worden. Ihnen wollte Theisel "in Zeiten der Kontaktbeschränkungen eine bessere Einarbeitung und Betreuung gewährleisten". Der Bedarf an Nachwuchskräften sei weiterhin vorhanden, betont Theisel.

Anke Pipke

Gefragte Arbeitgeber: 1. JLL

Anita Thelen, Head of Human Resources Central Europe.

Anita Thelen, Head of Human Resources Central Europe.

Quelle: JLL

Karriere 23.07.2020
JLL, CBRE, Beos und Co. sind unter den Studierenden immobilienwirtschaftlicher Fachrichtungen keine Unbekannten. Solche Stationen einmal im Lebenslauf stehen zu haben, ist das Ziel vieler junger ... 

JLL, CBRE, Beos und Co. sind unter den Studierenden immobilienwirtschaftlicher Fachrichtungen keine Unbekannten. Solche Stationen einmal im Lebenslauf stehen zu haben, ist das Ziel vieler junger Männer und Frauen. Bevor sie Kontakt zu den Großen der Branche aufnehmen, kennen sie schon deren Geschäftsfelder, erahnen die Unternehmenskultur und recherchieren zu Benefits. Doch was keiner vorher wissen kann: Wie reagieren die Unternehmen auf eine solche Ausnahmesituation wie die Corona-Pandemie? Wie gehen die Chefs in diesen Monaten mit den jungen Mitarbeitern um und was ist da noch zu erwarten? Keiner der Personalchefs kann vorhersagen, was die Zukunft bringt. Was sie jedoch voneinander unterscheidet, ist ihr Handeln für den Moment.

JLL deckt als Immobilienberater - Schrägstrich Makler -, Dienstleister und Investmentmanager alle Phasen im Lebenszyklus einer Immobilie ab. Das Unternehmen mit Hauptsitz im US-amerikanischen Chicago beschäftigt insgesamt 94.000 Menschen in über 80 Ländern. Nach dem Verkauf der Property-Management-Sparte an MVGM beschäftigt JLL in Deutschland derzeit rund 1.050 Mitarbeiter. Etwa zwei Drittel des Umsatzes erzielt JLL in Deutschland in den Transaktionsbereichen.

JLL braucht als Mitarbeiter nicht nur klassische Immobilienspezialisten, sondern auch Architekten, Geografen, BWLer und Landschaftsplaner. Nicht für alle Stellen im Unternehmen ist ein Hochschulabschluss nötig, manchmal reicht eine Ausbildung. Das Unternehmen bildet zudem selbst aus: Zum 1. August 2020 beginnen elf angehende Immobilienkaufleute.

In der Corona-Krise haben wegen der Unsicherheit im Markt insbesondere Valuation und Research Hochkonjunktur. Viele Jobs für Berufseinsteiger von den Hochschulen hat Anita Thelen, Head of Human Resources Central Europe, aktuell allerdings nicht parat. Neueinstellungen hat JLL in Deutschland aufgrund der Krise bis auf weiteres stark reduziert: "Einen Einstellungsstopp haben wir nicht verhängt", betont Thelen. "Wir genehmigen jede Woche Stellen, aber sehr reduziert und nur kritische Positionen." Gefragt sind vor allem erfahrene Kräfte. Fünf der acht Teilnehmer des kürzlich ausgelaufenen Trainee-Programms hat JLL jedoch unbefristet übernommen. Das Verfahren für das nächste Programm ist derweil abgebrochen worden, und Praktikanten und Werkstudenten wurde gekündigt (Details dazu im aktuellen Titel "Der eiserne Thron").

Harald Thomeczek

Gefragte Arbeitgeber: 2. CBRE

Mike Schrottke, Head of People.

Mike Schrottke, Head of People.

Quelle: CBRE

Karriere 23.07.2020
JLL, CBRE, Beos und Co. sind unter den Studierenden immobilienwirtschaftlicher Fachrichtungen keine Unbekannten. Solche Stationen einmal im Lebenslauf stehen zu haben, ist das Ziel vieler junger ... 

JLL, CBRE, Beos und Co. sind unter den Studierenden immobilienwirtschaftlicher Fachrichtungen keine Unbekannten. Solche Stationen einmal im Lebenslauf stehen zu haben, ist das Ziel vieler junger Männer und Frauen. Bevor sie Kontakt zu den Großen der Branche aufnehmen, kennen sie schon deren Geschäftsfelder, erahnen die Unternehmenskultur und recherchieren zu Benefits. Doch was keiner vorher wissen kann: Wie reagieren die Unternehmen auf eine solche Ausnahmesituation wie die Corona-Pandemie? Wie gehen die Chefs in diesen Monaten mit den jungen Mitarbeitern um und was ist da noch zu erwarten? Keiner der Personalchefs kann vorhersagen, was die Zukunft bringt. Was sie jedoch voneinander unterscheidet, ist ihr Handeln für den Moment.

CBRE ist eines der Schwergewichte unter den Gewerbeimmobilienmaklern. Mit 1.700 Mitarbeitern in Deutschland deckt das Unternehmen ein Dienstleistungsspektrum ab, das von Advisory & Transaction Services und Capital Markets über Building Consultancy & Project Management, Digital Advisory, Global Workspace Solutions und Valuation Advisory Services bis hin zum Property-Management reicht. Die Kollegen arbeiten dabei oft die Business Lines übergreifend zusammen. "Darin haben wir uns spürbar verstärkt", sagt COO Mark Spangenberg. Nicht nur thematisch, auch regional haben Absolventen bei ihrem Einstieg die Wahl. CBRE unterhält sieben deutsche Niederlassungen.

Wer bei CBRE einsteigen will, sollte neben einem mindestens guten Abschluss auch noch über persönliche Eigenschaften wie Team- und Kommunikationsfähigkeit, Empathie und Neugierde verfügen. "Es ist gut, wenn der Bewerber auch mal über den Tellerrand geschaut hat", erzählt Mike Schrottke, Head of People bei CBRE. Das spiegelt sich auch in der Vielfalt der Teamzusammensetzung wider: CBRE zählt 120 verschiedene Studienabschlüsse in seiner Mannschaft.

Die Personalpolitik von CBRE zeigt sich von den Kriseneffekten durch die Corona-Pandemie nur mäßig beeindruckt. "Schon vor der Krise haben wir genau darauf geachtet, dass die Neuzugänge gut zu uns passen und den Bedarf abdecken", erklärt Schrottke. Dadurch seien sie in der Krisenzeit nicht gezwungen worden, Leute zu entlassen. Neueinstellungen seien weitergelaufen und Trainee-Plätze besetzt worden (Ausführlicheres dazu in "Der eiserne Thron" sowie in "Die Absolventen bleiben bei der Jobwahl selbstbewusst").

Anke Pipke

Gefragte Arbeitgeber: 10. COMMERZ REAL

Sandra Scholz, im Vorstand von Commerz Real u.a. fürs Personal zuständig.

Sandra Scholz, im Vorstand von Commerz Real u.a. fürs Personal zuständig.

Quelle: Commerz Real

Karriere 23.07.2020
JLL, CBRE, Beos und Co. sind unter den Studierenden immobilienwirtschaftlicher Fachrichtungen keine Unbekannten. Solche Stationen einmal im Lebenslauf stehen zu haben, ist das Ziel vieler junger ... 

JLL, CBRE, Beos und Co. sind unter den Studierenden immobilienwirtschaftlicher Fachrichtungen keine Unbekannten. Solche Stationen einmal im Lebenslauf stehen zu haben, ist das Ziel vieler junger Männer und Frauen. Bevor sie Kontakt zu den Großen der Branche aufnehmen, kennen sie schon deren Geschäftsfelder, erahnen die Unternehmenskultur und recherchieren zu Benefits. Doch was keiner vorher wissen kann: Wie reagieren die Unternehmen auf eine solche Ausnahmesituation wie die Corona-Pandemie? Wie gehen die Chefs in diesen Monaten mit den jungen Mitarbeitern um und was ist da noch zu erwarten? Keiner der Personalchefs kann vorhersagen, was die Zukunft bringt. Was sie jedoch voneinander unterscheidet, ist ihr Handeln für den Moment.

Commerz Real arbeitet als Asset-Manager für Sachwertinvestments mit einem Fondsvolumen von etwa 35 Mrd. Euro. 730 Mitarbeiter verteilen sich etwa hälftig auf die Zentrale in Wiesbaden und den zweiten großen Standort in Düsseldorf. Nur wenige sitzen in den 17 kleineren Geschäftsstellen im In- und Ausland. 2019 gelang Commerz Real mit dem Kauf des Millennium-Portfolios für den hausinvest-Fonds der größte Deal der Unternehmensgeschichte.

Studierende und Absolventen können per Praktikum, Werkstudentenarbeit und Trainee-Programm etwa im Asset- und Portfoliomanagement, in den Finanzfunktionen und IT sowie im Digitalwerk und dem noch jungen Bereich Impact Investment Fuß fassen.

In Zeiten der Corona-Krise bleibt Sandra Scholz, im Vorstand der Commerz Real verantwortlich für Personalthemen, mit Äußerungen über geplante Neueinstellungen lieber unkonkret. Zwar haben Trainees ihre Stellen im vergangenen April angetreten, es wurden auch neue Verträge für den Start im Oktober geschlossen. Scholz sagt aber auch: "Da fahren wir auf Sicht." Übernahmeversprechen habe Commerz Real jüngst gegenüber Trainees eingehalten. Scholz wünscht sich, dass es für die jungen Berufseinsteiger bei diesem Karriereweg bleiben kann. Denn am Engagement für den Nachwuchs will sie nicht sparen. "Junge Talente sind ein wichtiges Asset für unsere Organisation und deren nachhaltige Leistungsfähigkeit. Hier in der Krise umfangreiche Kürzungen vorzunehmen, hätte langfristig negative Auswirkungen auf das Mitarbeiterportfolio." Im ersten Halbjahr hat Commerz Real zehn Auszubildende, zehn Praktikanten und 20 Werkstudenten eingestellt. Außerdem beschäftigt es aktuell mehr als 40 Trainees.

Anke Pipke

Gefragte Arbeitgeber: 3. BEOS

Holger Matheis, im Beos-Vorstand u.a. fürs Personal zuständig.

Holger Matheis, im Beos-Vorstand u.a. fürs Personal zuständig.

Quelle: Beos AG, Urheber: Benne Ochs

Karriere 23.07.2020
JLL, CBRE, Beos und Co. sind unter den Studierenden immobilienwirtschaftlicher Fachrichtungen keine Unbekannten. Solche Stationen einmal im Lebenslauf stehen zu haben, ist das Ziel vieler junger ... 

JLL, CBRE, Beos und Co. sind unter den Studierenden immobilienwirtschaftlicher Fachrichtungen keine Unbekannten. Solche Stationen einmal im Lebenslauf stehen zu haben, ist das Ziel vieler junger Männer und Frauen. Bevor sie Kontakt zu den Großen der Branche aufnehmen, kennen sie schon deren Geschäftsfelder, erahnen die Unternehmenskultur und recherchieren zu Benefits. Doch was keiner vorher wissen kann: Wie reagieren die Unternehmen auf eine solche Ausnahmesituation wie die Corona-Pandemie? Wie gehen die Chefs in diesen Monaten mit den jungen Mitarbeitern um und was ist da noch zu erwarten? Keiner der Personalchefs kann vorhersagen, was die Zukunft bringt. Was sie jedoch voneinander unterscheidet, ist ihr Handeln für den Moment.

Beos versteht sich als führender Asset-Manager und Projektentwickler Deutschlands im Segment Unternehmensimmobilien. Innerhalb der Gruppe Swiss Life Asset Managers, zu der Beos seit Mitte 2018 gehört, ist das Unternehmen ein Center of Competence in Sachen Light Industrial and Logistics. Etwa 220 Mitarbeiter verteilen sich auf sechs deutsche Standorte. Ende 2019 kümmerten sich 65 Projektleiter um 124 Vorhaben. "Als Tochter von Swiss Life Asset Managers können wir unseren Mitarbeitern die Möglichkeit bieten, auch in anderen europäischen Märkten Erfahrungen zu sammeln", erzählt Holger Matheis, der im Vorstand u.a. für Personalthemen verantwortlich ist.

Die Corona-Krise hatte bislang nach Auskunft von Matheis kaum negative Auswirkungen auf die Assetklasse der Unternehmensimmobilien. Matheis erwartet sogar, dass die Nachfrage nach dieser Immobiliensorte noch steigen wird. "Manch einer wird erkennen, dass es wohl nicht immer die beste Idee war, Lieferketten zu globalisieren", sagt er.

Beos hält weiter an der Strategie fest, vor allem Berufseinsteiger einzustellen, die es für seinen Bedarf ausbilden kann. In diesem Jahr will Matheis allerdings weniger Neuzugänge jeglicher Art. "Das ist aber unabhängig von Corona zu sehen. Wir hatten einfach 2019 recht viele." Dieses Jahr sollen es nur gut 30 sein. Vor allem im Projekt-, aber auch im Property- und Portfoliomanagement sowie in Business Finance und in der IT ist Unterstützung gefragt. Sowohl Bachelor- als auch Masterabsolventen sind willkommen.

Anke Pipke