Karriere-News

aamundo: Christopher Oertel bleibt Nico Rottke treu

Köpfe 26.01.2018

Cobalt vermittelte 2017 50% mehr Jobs

Richard-Emanuel Goldhahn.

Richard-Emanuel Goldhahn.

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Sell

Karriere 26.01.2018
Das internationale Personalberatungsunternehmen Cobalt Recruitment hat im vergangenen Jahr tatsächlich viel mehr Stellen in der deutschen Bau- und Immobilienwirtschaft besetzt, als ... 

Das internationale Personalberatungsunternehmen Cobalt Recruitment hat im vergangenen Jahr tatsächlich viel mehr Stellen in der deutschen Bau- und Immobilienwirtschaft besetzt, als Deutschlandchef Richard-Emanuel Goldhahn noch zur Expo Real erwartet hatte.

Ging Goldhahn Anfang Oktober noch von rund 600 Stellenbesetzungen durch seine Leute im Jahr 2017 aus, wurden es schlussendlich rund 750 vermittelte Jobs. Im Vorjahresvergleich bedeutet das ein sattes Plus von 50% (2016: ca. 500 besetzte Stellen). Vor allem Positionen für die Leitung und Steuerung von technischen Projekten und Bauvorhaben waren gut gefragt - und daran soll sich in absehbarer Zeit auch nichts ändern: Für das laufende Jahr rechnet Goldhahn Stand heute mit 800 bis 900 Jobvermittlungen durch seine Berater. Vor einigen Monaten hatte der Geschäftsführer von Cobalt Recruitment in Deutschland die Messlatte fürs neue Jahr noch deutlich tiefer gehängt (ca. 750 Besetzungen).

Weil irgendjemand all die Köpfe, die derzeit in der deutschen Immobilienwirtschaft benötigt werden, auch finden muss, hat Goldhahn die Mitarbeiterzahl in seinen sechs Büros in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart im vergangenen Jahr um mehr als ein Drittel auf aktuell 85 Festangestellte in die Höhe geschraubt. Bis Ende 2018, so Goldhahn, soll sich die Mitarbeiterzahl "im dreistelligen Bereich bewegen". Einige davon werden auch in Wien arbeiten: Dort soll zum Ende des ersten Quartals 2018 eine neue Niederlassung an den Start gehen. Der Umsatz kletterte hierzulande im vergangenen Jahr um 50% im Vorjahresvergleich.

Harald Thomeczek

Maklerhaus Kunz-Schulze holt Azubi in Gesellschafterkreis

Die Reihe der Gesellschafter wächst um den ersten Azubi, den das Karlsruher Maklerhaus Kunz-Schulze Immobilien selbst ausgebildet hat (v.l.): Thomas Kunz, Roland Schulze, Marco Ziegler, Jan Kampmann.

Die Reihe der Gesellschafter wächst um den ersten Azubi, den das Karlsruher Maklerhaus Kunz-Schulze Immobilien selbst ausgebildet hat (v.l.): Thomas Kunz, Roland Schulze, Marco Ziegler, Jan Kampmann.

Quelle: Kunz-Schulze Immobilien, Urheber: die FotoFabrik - Daniel Kuntze

Köpfe 25.01.2018
Der Karlsruher Immobilienmakler Kunz-Schulze erweitert den Gesellschafterkreis: Neuer Teilhaber ist seit dem 1. Januar 2018 Jan Kampmann. Der 26-Jährige hat vor kurzem erst seine ... 

Der Karlsruher Immobilienmakler Kunz-Schulze erweitert den Gesellschafterkreis: Neuer Teilhaber ist seit dem 1. Januar 2018 Jan Kampmann. Der 26-Jährige hat vor kurzem erst seine Ausbildung zum Immobilienkaufmann bei dem Maklerunternehmen beendet.

Kampmann ist der vierte Gesellschafter neben den beiden Gründern Thomas Kunz und Roland Schulze sowie Marco Ziegler, der direkt nach der Ausbildung im Jahr 2009 zu Kunz-Schulze kam. Kampmann ist also der erste inhäusig ausgebildete Mitarbeiter, dem diese Ehre zuteil wird.

Die nächste Gesellschafterin steht schon in den Startlöchern: Karina Ilaew (28). Die junge Frau entdeckte nach einem abgebrochenen Studium (Wirtschaftsrecht) bei Kunz-Schulze ihre Leidenschaft für die Immobilienmakelei. Im Jahr 2019 soll sie Kampmann in den Kreis der Teilhaber folgen. Letzterer soll sich nach seinem Aufstieg noch stärker des Vertriebs von Einzelhandels-, Gastronomie- sowie Lager- und Logistikflächen annehmen und außerdem in Personalfragen des Unternehmens erster Ansprechpartner sein. Um das nötige Kleingeld für den Erwerb von Anteilen an der Firma aufzubringen, parken die Azubis während ihrer Lehre einen Teil jeder Provision.

Harald Thomeczek

7,4% mehr Azubis auf dem Bau

Karriere 24.01.2018