Karriere-News

Trotz Krise noch expansiv

Bewerbungsmappen sind auch weiterhin willkommen: Jedes zweite deutsche Immobilienunternehmen will Personal einstellen.

Bewerbungsmappen sind auch weiterhin willkommen: Jedes zweite deutsche Immobilienunternehmen will Personal einstellen.

Bild: Fotolia.de/Robert Kneschke

Karriere 30.08.2012
Die Krise im Euroraum holt die deutsche Wirtschaft ein, so lautete die Prognose des DIW Berlin - Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung Ende Juli dieses Jahres. Die Schuldenprobleme ... 

Die Krise im Euroraum holt die deutsche Wirtschaft ein, so lautete die Prognose des DIW Berlin - Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung Ende Juli dieses Jahres. Die Schuldenprobleme vieler europäischer Länder und die Unsicherheit an den Finanzmärkten würden das Wirtschaftswachstum in Deutschland belasten. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt hingegen bleibe robust, so die Einschätzung der Forscher. Das bestätigen auch die Ergebnisse der diesjährigen Umfrage zur Joboffensive: Jedes zweite Immobilienunternehmen will bis zum Frühjahr 2013 weiteres Personal einstellen.

Trotz Krise bleibt die Personalpolitik der deutschen Immobilienbranche expansiv. Jedes zweite Immobilienunternehmen will bis zum Frühjahr 2013 neues Personal einstellen. Ihre Mitarbeiterzahl halten wollen 42% der befragten Personalverantwortlichen. Das ist das Ergebnis der diesjährigen Umfrage zur Joboffensive, an der 86 Unternehmen der Immobilienwirtschaft teilgenommen haben. Seit zwölf Jahren führt die Immobilien Zeitung diese Arbeitsmarkt- und Gehaltsanalyse durch und befragt einmal jährlich neben den Unternehmen auch Studenten immobilienwirtschaftlicher und verwandter Studiengänge zur Personalnachfrage, Einstiegsgehältern und Anforderungs- und Qualifikationsprofilen. Schirmherrin der Initiative ist Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Annette Schavan.

Die Gehälter für Berufseinsteiger stagnieren

Besonders expansiv zeigen sich Unternehmen aus den Segmenten Entwicklung/Planung/Bau, Asset-Management/Vermögensverwaltung, Facility-Management/Gebäudetechnik und Immobilien-Dienstleister. Auch die in Deutschland aktiven Maklerhäuser hegen große Expansionspläne und wollen sich dafür personell verstärken (siehe Artikel "Makler legen kräftig zu", IZ 34/12).

Auch wenn die aktuellen Ergebnisse sicherlich vielen künftigen Berufseinsteigern Mut machen, zeigt der Vergleich mit den Vorjahresergebnissen bessere Werte für 2011. Im vergangenen Jahr wollten noch 55% der Befragungsteilnehmer die Mitarbeiterzahl im eigenen Unternehmen erhöhen.

Auch die Personalnachfrage in der Immobilienwirtschaft insgesamt schätzen die Personaler in diesem Jahr verhaltener ein als noch 2011: Damals prognostizierten 56% einen weiteren Personalaufbau in der Branche, in diesem Jahr sind es nur noch 37%. Immerhin rechnen weitere 48% mit einer unveränderten Beschäftigungssituation (Vorjahr: 38%).

Unverändert sind auch die Gehaltsofferten der Unternehmen geblieben: 33.831 Euro gibt es im Durchschnitt für Berufseinsteiger, das sind nur 86 Euro mehr als 2011. Doch die verschiedenen Teilsegmente bieten je nach Qualifizierungsgrad mehr - und immobilienspezifisches Fachwissen zahlt sich für den Nachwuchs weiterhin aus.

Sonja Smalian

Jürgen Fenk zum Immobilienvorstand der Helaba berufen

Jürgen Fenk.

Jürgen Fenk.

Bild: Helaba

Köpfe 29.08.2012
Jürgen Fenk (46) und Thomas Groß (47) sind in den Vorstand der Helaba Landesbank Hessen-Thüringen, Frankfurt am Main, berufen worden. Sie treten die Nachfolge von Johann Berger, ... 

Jürgen Fenk (46) und Thomas Groß (47) sind in den Vorstand der Helaba Landesbank Hessen-Thüringen, Frankfurt am Main, berufen worden. Sie treten die Nachfolge von Johann Berger, stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Immobilienvorstand, sowie von Gerrit Raupach, im Vorstand u.a. verantwortlich für Marktfolge Kredit, an. Berger und Raupach werden Ende September dieses Jahres aus dem Vorstand ausscheiden. Wann Fenk und Groß ihre neuen Positionen antreten werden, steht derzeit noch nicht fest.

Fenk war seit September 2010 als Head of Commercial Real Estate Finance bei der österreichischen Bank Bawag, Wien, tätig gewesen. Davor war er von Juli 2009 bis August 2010 Bereichsleiter für das internationale Immobilienfinanzierungsgeschäft der Helaba gewesen. Im Helaba-Vorstand wird er für die Geschäftsbereiche Immobilienkreditgeschäft, Vertriebsmanagement Immobilien und Immobilienmanagement verantwortlich sein. Groß kommt von der WestLB, wo er bis zum 15. August dieses Jahres Vorstand für Marktfolge, Risiko und Finanzen war. Bei der Helaba wird er als Chief Risk Officer für die Bereiche Marktfolge Kredit und Risikoüberwachung zuständig sein.

Sonja Smalian

Norbert Müller leitet Vertrieb in Auslandsmärkten der pbb

Norbert Müller.

Norbert Müller.

Bild: pbb

Köpfe 28.08.2012
Norbert Müller (47) ist zum Vertriebsleiter für Frankreich, Spanien und Skandinavien der pbb Deutsche Pfandbriefbank, München, berufen worden. Er tritt seine neue Position zum 1. September ... 

Norbert Müller (47) ist zum Vertriebsleiter für Frankreich, Spanien und Skandinavien der pbb Deutsche Pfandbriefbank, München, berufen worden. Er tritt seine neue Position zum 1. September dieses Jahres an. Mit der Berufung Müllers ist die neue Vertriebsorganisation für das Immobilienfinanzierungsgeschäft nun vollständig umgesetzt, wie die pbb mitteilte. Charles Balch betreut seit Ende März 2012 internationale Kunden, die länderübergreifend agieren. Außerdem kümmert er sich um die Märkte Großbritannien und CEE. Gerhard Meitinger leitet seit Anfang Mai dieses Jahres das Immobiliengeschäft in Deutschland und Vorstand Bernhard Scholz ist für die Immobilienfinanzierung und den Geschäftsbereich öffentliche Investitionsfinanzierung verantwortlich.

Vor seinem Wechsel war Müller für das belgische Familienunternehmen Wilhelm & Co. tätig. Bei dem Unternehmen, das sich auf die Bereiche Stadtsanierung und Immobilienentwicklung konzentriert, war Müller schwerpunktmäßig für das Investment und das Asset-Management zuständig gewesen. Weitere berufliche Stationen waren u.a. die DePfa Bank sowie Jones Lang LaSalle, wo er u.a. als Geschäftsführer in Deutschland die Bereiche Capital Markets und Advisory/Valuation Services verantwortet hatte.

Sonja Smalian