Karriere-News

Projektentwickler Assiduus will ab 2022 auch Fonds auflegen

Karriere 07.07.2021

Cushman & Wakefield startet den Aufbau eines Logistikteams

Das Maklerhaus Cushman & Wakefield will stärker vom Boom bei Logistikimmobilien profitieren.

Das Maklerhaus Cushman & Wakefield will stärker vom Boom bei Logistikimmobilien profitieren.

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

Köpfe 07.07.2021
Das Maklerhaus Cushman & Wakefield (C&W) scheint beim Aufbau eines Spezialteams für Logistikimmobilien voranzukommen. Denn mit Steven Siebert von Nuveen und Arnd Sternberg von JLL ... 

Das Maklerhaus Cushman & Wakefield (C&W) scheint beim Aufbau eines Spezialteams für Logistikimmobilien voranzukommen. Denn mit Steven Siebert von Nuveen und Arnd Sternberg von JLL wechseln zwei Logistikexperten zum Frankfurter Konkurrenten.

Sowohl Nuveen als auch JLL haben die sie betreffende Personalie auf Anfrage der Immobilien Zeitung bestätigt. C&W-Chef Yvo Postleb dagegen hält sich bedeckt. Bekannt ist aber: Postleb verfolgt schon länger den Plan, ein Spezialteam zur Vermittlung von Logistikimmobilien aufzubauen. Denn für diese Assetklasse hat das Maklerhaus noch keine eigene Abteilung; Beratung und Vermittlung werden derzeit noch aus den Investment- und Vermietungsteams heraus geleistet. Das will Postleb ändern. Ende Mai hatte er der Immobilien Zeitung gesagt: "Wenn man mich fragt, wo die Wachstumschance Nummer eins liegt, dann sage ich: in der deutschen Logistikimmobilie." Diese Assetklasse habe deshalb für ihn höchste strategische Priorität.

Der Bedarf an Verteilzentren und Lagerhallen ist immens. Die Corona-Pandemie hat den elektronischen Handel zusätzlich befeuert und die Nachfrage steigen lassen. Doch das Angebot ist denkbar knapp, Preise und Mieten ziehen an. Investoren, die früher ihr Kapital in Hotels und Warenhäuser gesteckt haben, kaufen nun lieber Logistikimmobilien. Für Vermittler ist das ein lukratives Geschäftsfeld.

Start für den Aufbau eines Expertenteams

Mit Siebert und Sternberg scheint der Start für den Aufbau eines Expertenteams bei C&W gemacht. Siebert ist derzeit Senior Asset-Manager Real Estate Europe bei Nuveen. Er ist verantwortlich für sämtliche Logistikassets und arbeitet zudem der europäischen Logistikstrategie bei Nuveen Real Estate zu. Vor seinem Einstieg in das Unternehmen im Jahr 2017 war er laut Nuveen Teamleiter im Bereich Industrial Investment bei JLL in Düsseldorf, wo er Investitionstransaktionen in Deutschland beaufsichtigte und ein Spezialteam für die Region Rhein-Ruhr und Düsseldorf aufbaute. Davor war er Leiter der Abteilung Industriedienstleistungen bei DTZ Zadelhoff Tie Leung.

Sternberg ist aktuell Senior Team Leader Industrial Agency Düsseldorf bei JLL. Vor 23 Jahren startete er bei dem Maklerhaus, zunächst im überregionalen Industrieteam. Seit 2002 leitet Sternberg die Abteilung Industrial Agency Düsseldorf und ist dort mit seinem vierköpfigen Team verantwortlich für die Vermietung sowie den Verkauf von Industrie- und Gewerbeimmobilien in der Region Düsseldorf-Rhein Ruhr. Dieses Gebiet reicht von Duisburg im Westen bis Dortmund in Osten, von Langenfeld im Süden bis Münster im Norden.

Erlös von rund 100 Mio. Euro erwartet

Aus gut unterrichteten Kreisen ist zu hören, dass Siebert und Sternberg ein national agierendes Spezialteam aufbauen sollen, das an allen fünf Standorten von C&W aktiv ist. Die beiden Experten kommen zum Jahresende zu ihrem neuen Arbeitgeber. Mit mehr als 53.000 Mitarbeitern in mehr als 400 Niederlassungen und 60 Ländern zählt C&W zu den großen Spielern weltweit. In Deutschland ist das börsennotierte Unternehmen mit Niederlassungen in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München vertreten. Etwa 450 Leute arbeiten für die deutsche Tochter.

Trotz der Pandemie hat das Maklerhaus in Deutschland den Umsatz im vergangenen Jahr über die Marke von 90 Mio. Euro heben können und einen Gewinn erwirtschaftet. Für das Jahr 2021 wird ein Erlös von rund 100 Mio. Euro erwartet.

Peter Dietz