Karriere-News

Piotr Bienkowski startet bei ABG Real Estate

Piotr Bienkowski.

Piotr Bienkowski.

Quelle: BNP Paribas Real Estate

Köpfe 07.01.2021
Im Sommer noch eine Vermutung, nun ist der Wechsel von Piotr Bienkowski zum Jahresbeginn zur ABG Real Estate Group offiziell bekanntgemacht worden. Der 50-Jährige war zuvor 17 Jahre ... 

Im Sommer noch eine Vermutung, nun ist der Wechsel von Piotr Bienkowski zum Jahresbeginn zur ABG Real Estate Group offiziell bekanntgemacht worden. Der 50-Jährige war zuvor 17 Jahre Geschäftsführer von BNP Paribas Real Estate (BNPPRE) in Deutschland, zuletzt acht Jahre als CEO.

Bei ABG tritt Bienkowski als weiterer Geschäftsführer der Holding an die Seite des Vorsitzenden Ulrich Höller und CFO Dr. Thomas Hartmann. Zudem ist er Mitgesellschafter des Geschäftsbereichs ABG Capital, dem frisch gegründeten Investmentmanagement der Gruppe. Hauptgesellschafter ist die ABG Real Estate Holding von Dr. Walter Hübben und Höller. Als weiterer strategischer Investor tritt die RAG-Stiftung auf.

Den freien CEO-Posten bei BNPPRE besetzt derweil Marcus Zorn, seit 2012 als Deputy CEO an der Seite Bienkowskis.

Anke Pipke

Dominik Brunner ist Mitgründer der Real Estate Academy

Köpfe 06.01.2021

Stephanie Baden wechselt vom ULI zu JLL

Stephanie Baden.

Stephanie Baden.

Quelle: JLL

Köpfe 05.01.2021
Deutschlandchefin Stephanie Baden verlässt das Urban Land Institute (ULI) und beginnt zum 1. April ihren Job als Head of Marketing & Corporate Communications bei JLL. Damit folgt sie indirekt ... 

Deutschlandchefin Stephanie Baden verlässt das Urban Land Institute (ULI) und beginnt zum 1. April ihren Job als Head of Marketing & Corporate Communications bei JLL. Damit folgt sie indirekt auf Magnus Danneck, der den Posten im Frühjahr 2020 geräumt und interimistisch an Marion Knief weitergegeben hatte.

Seit September 2017 war Baden als Geschäftführerin für die Region Germany/Austria/Switzerland des ULI verantwortlich. Damals kam sie von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba), wo sie zuvor als Head of Marketing & Communications Real Estate fungierte.

Baden übernimmt bei JLL damit die Aufgaben von Marion Knief, die im Mai 2020 interimistisch eingesprungen war, nachdem Kommunikationschef Magnus Danneck das Unternehmen verlassen hatte. Knief wird nun in die neu geschaffene Rolle des Team Lead Business Marketing Germany schlüpfen.

JLL will sich stärker einmischen

JLL verfolgt nach eigenen Angaben das Ziel, sich stärker in öffentliche Diskussionen zu Themen wie Home Office und agile Bürokonzepte, E-Commerce und Logistikketten einzubringen. "Dem Bereich Maketing & Corporate Communications kommt somit künftig eine deutlich strategischere Rolle zu", erkärt Sabine Eckhardt, CEO JLL Europe.

Anke Pipke

Pieper und Gerwert gründen Immo-Plattform Skyland Wealth

Köpfe 04.01.2021
Die Family-Office-Experten David A. Pieper und Stephan Gerwert haben die private Immobilienplattform Skyland Wealth gestartet. Sie richtet sich an vermögende Privatanleger mit Interesse an ... 

Die Family-Office-Experten David A. Pieper und Stephan Gerwert haben die private Immobilienplattform Skyland Wealth gestartet. Sie richtet sich an vermögende Privatanleger mit Interesse an Off-Market-Transaktionen.

Gerwert war früher u.a. Geschäftsführer des Schweizer Single-Family-Office Rigi, Pieper ist CEO der Berliner Family-Office-Holding Optimus Prime und des Berliner Maklerunternehmens Virtù Private. Die Plattform Skyland Wealth bietet nach eigenen Angaben den eigenen Mitgliedern (vermögende Personen, Family-Offices, Stiftungen) eine anonymisierte Präsentation der eigenen Ankaufsmandate sowie die Vernetzung mit kauf- und verkaufswilligen anderen Mitgliedern oder Kooperationspartnern (inhabergeführte Projektentwickler, Bauträger, Banken).

Vermittelt werden Transaktionen ab 10 Mio. Euro, Club Deals, Eigenkapital- oder Mezzanine-Beteiligungen. Aktuell seien auf der Plattform rund 100 Nutzer mit einem investierbaren Eigenkapital von ca. 4 Mrd. Euro gelistet. 2021 soll die im September 2020 angelaufene Plattform noch mindestens 200 weitere Familien und Family-Offices aufnehmen. Ziel sei es, "das weltweit größte Netzwerk für Hochvermnögende zu etablieren".

Monika Leykam